Textsatzsystem TeX/LaTeX

LaTeX? Alles Gummi oder was?

Wer schon mal Texte mit einer "normalen" Textverarbeitung erstellt hat, kennt wahrscheinlich deren Probleme mit Fußnoten auf falschen Seiten, falsche Seiten im Inhaltsverzeichnis, Abstürze bei zu langen Texten, Autokorrektur mit Eigendynamik..

Das Textsatzsystem (das klingt schlimmer, als es ist) TeX/LaTeX wurde ursprünglich mal von Textsetzern entwickelt und spuckt perfekt gesetzte Dokumente aus. Als Quelle dient eine einfache ASCII-Textdatei, die notfalls mit dem Notepad (oder einem anderen Texteditor) geschrieben werden kann. Das ist dabei nicht schwieriger, als eine HTML-Datei zu erstellen. Daher können die Dokumente praktisch beliebig lang sein.

Das beste ist: TeX, LaTeX und die Zusatzpakete sind frei verfügbar, meist sogar Open Source. Und es gibt sie für alle Betriebssysteme: Windows, Linux, Mac OS X, sogar noch für DOS, Amiga etc.

LaTeX für Juristen

Es gibt diverse Zusatzpakete speziell für juristische Texte, insbesondere Hausarbeiten und Dissertationen. Deren Vorteile sind u.a., dass die Überschriften automatisch nummeriert werden (sie achten dabei auch auf den "wer a) sagt, muss auch b) sagen)"-Grundsatz und schaffen mehr Überschriftenebenen als Word). Das Literaturverzeichnis wird mit BibTeX und jurabib auf Wunsch automatisch erstellt (und zwar nur mit Literaturstellen, die auch wirklich zitiert wurden), das Inhaltsverzeichnis sowieso.

Meine Vorlagen für juristische Texte

Hier sind ein paar Stilvorlagen von mir. Ich habe sie ausschließlich für meine Bedürfnisse erstellt, nämlich für meine zivilrechtliche AG, also bedürfen sie einiger Anpassung (vor allem bei Pfaden), bevor sie auf anderen System laufen werden. Fehler können also auf jeden Fall noch enthalten sein, und vieles klappt auch noch nicht wie gewünscht. Die Benutzung erfolgt also auf eigene Gefahr. Um ausführliche Kommentierung habe ich mich allerdings bemüht, um selbst später wieder zurecht zu kommen. ;-) Hilfe sollte auch die Beispielsdatei geben, die ich bei Interesse auch zu einer Dokumentierung ausbauen kann.

Für Verbesserungsvorschläge und Fehlermeldungen bin ich jederzeit dankbar. Besonders danken möchte ich Martin Sievers sowie David Hein vom TeX-Stammtisch Trier und Bernd Raichle von •dante e.V.!


© 2005-2008 by Peter Felix Schuster. Alle Rechte vorbehalten. Das Veröffentlichen dieser Daten beinhaltet keine Genehmigung zur kommerziellen oder ähnlich motivierten Verwertung! Kommentare höchst erwünscht. Originaladresse dieser Seite im Netz: http://www.peterfelixschuster.de/tex.htm, http://www.peterschuster.eu/tex.htm.

GOWEBCounter by INLINE
Besuche seit dem 07.01.98